Mittwoch, 12. Juni 2019

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherentdecker,

heute reisen wir ein bisschen in die Vergangenheit, nicht weit, aber ein paar Jahrzehnte drehen wir die Uhr zurück und landen in den goldenen Zwanzigern. Junge Menschen, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben und einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Ein Studium am neugegründeten Bauhaus in Weimar, momentan taucht der Begriff Bauhaus ja oft auf, in der neuerscheinenden Literatur. Mir aber gefällt, die Dynamik der fünf Freunde und der Schatten, der auf die böse Seite strahlt. Na, neugierig, dann lest mal hier:
 

Diese goldenen Jahre
Verlag: Atlantik
Erscheinungsdatum: 05.08.2019

Es ist die Zeit ihres Lebens: 1922 beginnen fünf junge Menschen ihr Studium am neugegründeten Bauhaus in Weimar. Es sind Jahre voller Glanz, Ekstase und dem Rausch der Freiheit. Sie glühen für die Ideale dieser jungen Kunstwelt und können es kaum erwarten, sich darin zu verlieren. Doch so intensiv die Freundschaft zwischen Paul, Walter, Jenö, Irmi und Charlotte auch scheint, sie ist durchwirkt von Geheimnissen, Intrigen und unglücklicher Liebe. Und als die goldenen Zwanziger in die düstersten übergehen, bricht all das so sorgsam Verborgene hervor – und zieht die Freunde in einen tiefen Abgrund. In ihrem hinreißenden neuen Roman erzählt Naomi Wood eine Geschichte von bedingungsloser Liebe, tiefer Freundschaft und dem größten Verrat. 


Wer von euch kann mit Bauhaus etwas anfangen? Ich muss gestehen, dass mich erst eine Kollegin darauf aufmerksam gemacht hat und sie schwärmt ja so von dem Garderobenständer. Geschmack ist halt Geschmack. Mein Interesse gilt hier aber den Figuren und vor allem der Stadt, Weimar, die Literaturstadt, wohin es Schiller und Goethe verschlagen hat, später dann das Dunkle aufmarschiert ist und diese Gegend in Schrecken verwandelt hat und auch heute ist es eine Gegend von Schönheit, mit einem Schatten. Eine Stadt, die geschichtlich einiges zu sehen bekommen hat, aber trotzdem immer eine Reise wert ist. Hier gibt es aber das unbefleckte Weimar zu sehen und das interessiert mich brennend. Gefällt euch auch dieses Buch? Habt ihr schon das erste Buch der Autorin gelesen? Und steht es auf eurer Wunschliste?

Ganz liebe Grüße
Eure, sich gern an Weimar erinnernde, Sharon

Kommentare:

  1. Hallo Sharon,

    das Thema Bauhaus ist im Moment in aller Munde. Dieser Roman könnte etwas für mich sein. Die Stilrichtung ist bestimmt nicht jedermanns Geschmack, einige Möbelstücke aus der Zeit finde ich sehr zeitlos und schön.

    Danke für den Buchtipp.
    liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      das freut mich sehr, wenn es auch ein Buchtipp für dich ist und manche Möbelstücke gefallena auch mir. Aber es ist schon oft etwas kalt und eckig ...lach...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.