Mittwoch, 7. August 2019

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherentstauber,

ich habe wieder was Spannendes in der Pipeline und ja, schon wieder Spannung, aber ich mag das nun halt mal. Hier kommt ein Thriller der Güteklasse eins a, denn dieser Autor versteht was von seinem Handwerk. Diesmal gibt es ein Stand-Alone und keinen Fall mehr von Sean Duffy aus Irland. Ich finde, er hat sich hier wirklich was ganz Böses einfallen lassen und es klingt nach Albtraum und Hölle und deshalb muss ich es euch auch zeigen. Schaut also mal hier:


The Chain
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 02.09.2019

Ein Thriller, der mit unseren schlimmsten Ängsten spielt, bis zum letzten Atemzug: Stell dir vor, sie kidnappen dein Kind, um es zurückzubekommen, musst auch du ein Kind entführen …

Was als ganz normaler Tag begann, wird zum Albtraum für die alleinerziehende Rachel, als ihre 13-jährige Tochter auf dem Weg zur Schule verschwindet. Die einzige Spur: Das Handy des Mädchens wird an der Bushaltestelle gefunden. Tatsächlich erhält Rachel kurz darauf einen Anruf von der Entführerin. Die Frau am Hörer – ebenfalls Mutter eines entführten Kindes –, gibt sich als Kylies Kidnapperin zu erkennen. Sie ist Teil des perfiden Netzwerks »The Chain«. Und sie hat Rachel auserwählt, die Kette der Kindes-Entführungen weiterzuführen: Wenn Rachel ihr Kind lebend wiedersehen will, muss sie nicht nur binnen weniger Stunden das Lösegeld auftreiben – sie muss ihrerseits ein Kind entführen und dessen Eltern dazu bringen, dasselbe zu tun. Die Kette muss weitergehen …


Wer ist hier auch ein Thirllerleser? Wer kennt die Bücher vom Autor? Und wer hat es auch auf der Wunschliste stehen? Das muss ich doch diesmal als erstes Fragen. Als mir das Buch auf der Buchmesse vorgestellt wurde, habe ich vor Vorfreude gejauchzt, während mich meine werten Kollegen verwundert angeschaut haben, aber war nun mal nicht ihre Leserichtung. Aber ein neuer Adrian McKinty, allein der Name klingt schon klasse, erfreut mich und dieser Inhalt, ist doch wirklich ein ganz gemeiner. Die Hölle für alle Eltern und ziemlich guter Stoff, wie ich finde. Also ich bin mächtig gespannt.

Ganz liebe Grüße
Eure, die mehr Rot tragen mögende, Sharon

Kommentare:

  1. Salut, Inga.
    Im Grunde ist bereits jede "harmlosere" Form der erzwungenen Kette (man/frau erinnere sich noch düster an die Kettenbriefe)ein übles "Spiel". Yikes, wie die Englander zu sagen pflegen!
    Außer in einem rechtslosen Raum, kann ich mir nicht vorstellen, daß eine Mutter dazu bereits wäre Ihrerseits ein Kind zu entführen(einmal davon abgesehen, daß die wenigsten auch tatsächlich dazu in der Lage wären). Ich hege also gewisse Verdachtsmomente, in welche Richtung der Autor gehen mag. ��
    Ansonsten...
    ...wie in der Mail geschrieben, ich hatte in letzter Zeit wenig Zeit. Ich hoffe es in nächster Zeit (schon wieder dieses Wort) erneut in alte Bahnen gleiten zu laßen.
    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Robert,

      nun hat mich das Leben überrollt und ich kam zu nix.
      Aber bald werde ich wieder da sein, hoffe ich zumindest.
      Zu lesen wird es aber nun wieder geben.

      Sei lieb gegrüßt und schönen Abend noch
      Inga

      Löschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.