Mittwoch, 25. März 2020

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherstapelüberspringer,

was für eine Zeit! Die Buchläden müssen schließen, unteranderen, wie viele andere Läden auch, aber jede Buchhandlung, oder Laden lässt sich etwas einfallen, um ihre Kunden doch noch zu erreichen. Mein Lieblingsbuchhändler liefert portofrei nach Hause und ist unter Ausnutzung seiner Kommunikationsmöglichkeiten für jeden da. Also bitte kauft lokal. Aber nicht nur vor Ort ist was los, nein, auch das Netz bringt Lesungen, die Verlage lassen sich Aktionen einfallen, es blüht eine wahre Solidarität auf und so ist es außerdem wichtig, auch den Büchern die jetzt erscheinen Beachtung zu schenken, denn diese haben es gerade besonders schwer. Vorbildlich gehe ich voran und widme mich hier einen April Titel. Ich habe mich heute für einen Krimi entschieden, mit einer guten Portion Humor und denn benötigen wir doch alle. Also schauen wir uns das Buch an:


Die Toten vom Lärchensee
Band: 2
Verlag: KiWi
Erscheinungsdatum: 08.04.2020

Mitten in der Hitzewelle des Jahrhunderts soll Arno Bussi einen Mord aufklären, der sich schon vor fünf Jahren am idyllischen Tiroler Lärchensee ereignet hat. Damals ertrank der Seewirt, nachdem er betäubt ins Wasser geworfen wurde. Die Polizei tappte im Dunkeln. Jetzt will Innenminister Qualtinger endlich Resultate sehen und schickt seinen »Spezialfreund«, Inspektor Arno Bussi, nach Tirol. Als dort ein weiterer Einwohner stirbt, wird aus dem kalten Fall ein brandheißer, und der Arno ahnt: Will er dem Mörder auf die Schliche kommen, muss er zuerst das Rätsel vom Lärchensee lösen …


Gerade Tirol hat es schwer erwischt, kleine Anekdote am Rande, mein Kollege, der jeden beim kleinsten Husten heimschickt, fährt natürlich Ski fahren nach Ischgl und kommt mit Fieber heim. Der Chef meinte schon, mit dem Spot muss er später leben und ich sage euch, der kommt garantiert. Aber zurück zum Buch, Inspektor Bussi der Widerwillen nach Tirol geschickt wurde, ermittelt nun zum Zweiten mal und es klingt doch richtig gut. Außerdem finde ich die Covergestaltung sehr originell und mag den netten Seitenhieb aus Idylle und Verbrechen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, das ich Teil eins noch lesen muss, aber das wäre doch die perfekt Mittagspausenlektüre im Homeoffice, oder was meint ihr? Habt ihr Arno Bussi schon kennengelernt? Mögt ihr auch mal etwas Heiteres lesen? Und packt es auf eure Wunschliste, der Autor meinte, es ist bis jetzt sein bester Krimi!!!

Ganz liebe Grüße
Eure, jetzt Lust auf ein Spaghettieis habende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.