Dienstag, 17. März 2020

BÜCHERPOST im Februar ...

Hallo meine Bücherhochstapler,

oh, und das bin ich diesen Monat leider auch, na ja was heißt leider, es ist ja nicht so, dass mich Bücher nicht glücklich machen und wie, die mich glücklich machen, aber schwuppdiwupp ist mein schöner Plan, weniger Bücher im Monat dahin. Aber es ist Februar und die lieben Verlage bringen eben immer vor den Buchmessen mehr Bücher raus und so ist auch hier einiges eingezogen. Es ist eben, wie es ist, und hallo, Bücher, sind das Beste überhaupt. Also schauen wir sie uns einfach an. Auf in den Kampf:


Da sind sie, aber kommt, der Kater hat noch genug Platz :D


 
Der erste Stapel ist fast ausschließlich dem Buchhändler gewidmet. "Long Bright River" habe ich so oft in der Bloggerwelt gesehen und es wurde fast immer gut bewertet, da wird man neugierig. Im Buchladen mit der Lieblingsfachfrau gesprochen und sie hat es wohl in einen Podcast gehört und bestellte nicht nur mir ein Exemplar, sondern auch welche für den Buchladen, Leute, das macht mich immer happy. "Das kalte Blut" habe ich zum Sonderpreis erstanden und da der geschichtliche Inhalt auch einiges verspricht, dachte ich mir, das ist doch ein guter Deal. "Macho Man" habe ich mir auf der Veranstaltung von Moritz Netenjakob geholt und es war ein toller Abend. Was habe ich gelacht und wie großartig er Figuren nachmachen kann, einfach herrlich. Tja und da muss man doch etwas mitnehmen. Also, wenn ihr könnt, schaut ihn euch live an.


 
Hier mein Rowohlt-Stapel und farblich doch richtig schick, nur Dexter schaut nicht so glücklich, aber der hatte auch keine Lust auf Fotos. "Das Beste kommt noch" scheint eine wirklich schöne Liebesgeschichte zu sein, die von einem Nachlassverwalter handelt, der laut Gerücht, eine liebevolle Familie hat, aber eigentlich allein ist, bis seine neue Kollegin anfängt. Das Problem, sie ist verheiratet! "Die Detektive vom Bhoot-Basar" wird mich nach Indien entführen und das ist auch ein Land, was ich sonst literarisch meide. Ich finde die Bauwerke und vieles unglaublich einzigartig, aber ich kann mit dem Kastensystem nix anfangen, finde vieles Menschenverachtend und allein, was die Verschmutzung angeht, kraust es mich. Aber ich mag diese Detektivegschichte lesen, weil hier vielleicht eine gute Mischung herrscht und mir einiges klarer wird, oder auch meine Bedenken bestätigt. Übrigens dieses Pink ist doch der Hammer, oder!?!


 
Der nächste Stapel ist der Überraschung geschuldet. "Wenn das Schicksal anklopft, mach auf" erreichte mich als Überraschungspost und ich freu mich riesig darauf, denn die Autorin ist mir nicht unbekannt und ich mochte bis jetzt ihre Bücher sehr. Also vielen Dank. "Goldkind" muss ich gestehen, habe ich angefragt, weil es mir erstens, schon in der Vorschau aufgefallen ist und zweites, Sarah Jessica Parker hat eine Meinung beigesteuert, drittens, eine Bloggerin war vom Ende geflasht und viertes, braucht das Buch noch mehr Aufmerksamkeit. Somit muss ich es lesen, und zwar bald. "Marianengraben" habe ich von einer Freundin bekommen und das hat sie richtig gemacht. Ich habe es zwar zur falschen Zeit angefangen zu lesen, aber nach der Pause tat dieses Buch einfach nur gut. Somit gibt es auch schon eine Rezension und die könnt ihr HIER nachlesen.


 
Hier nun ein Stapel für besondere Bücher. "Miracle Creek" scheint wieder so ein Buchschatz zu sein, wie damals die Flusskrebse und ich bin schon sehr gespannt, das muss in den Urlaub mit. Übrigens finde ich es toll, das hier das Cover übernommen wurde. "Das Buch der verborgenen Dinge" ist wirklich speziell und ja, ich habe es schon gelesen und meine Meinung kunt getan. Vier Freunde, die sich suchen, verlieren, finden und das in italienischer Atmosphäre und mit ziemlich überraschender Handlung. Ich mochte es.


 
Jawohl, es gibt auch einen Stapel für mein jüngeres ICH. Abwechslung steht nun einmal hoch in Kurs, im Hause Baker. "Alice im Wunderland" ist eine Schmuckausgabe aus dem Hause Coppenrath und was soll ich sagen, schöne Bücher machen, ist einfach ihr Ding. Meine Märchenausgaben wachsen auf jeden Fall und ich habe auch schon erspäht, was als Nächstes kommt. Juhuuuuuuu.... Übrigens ist das nicht meine erste schöne Ausgabe von Alice, aber wie soll man diese nicht besitzen wollen. Ach ich bin ein Büchernerd. "Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd" haben mich ganz überraschend erreicht und ich war nicht nur verwundert, sondern auch sehr überrascht, was soll ich damit, dachte ich zuerst, aber beim ersten Blick hinein war ich verliebt. Vielen Dank und eine Meinung gibt es hierzu auch. Schaut mal HIER. "Falling Skye" ist das Debüt einer jungen Autorin, aber was hat sie für Themen da reingepackt, Wahsinn. Es geht um das Recht der Freiheit, der Gleichberechtigung und viele aktuelle Themen die auch gerade im Hier und Jetzt rasant aktuell sind. Ein wichtiges Buch und gerade für junge Menschen extrem zu empfehlen. Ich habe sogar nicht nur eine Lesung besucht, sondern es gelesen und ihr könnt HIER meine Meinung dazu lesen. "Serafin: Das kalte Feuer" ist der neuste Band aus der Merle Reihe und was haben wir Leser lange darauf warten müssen. Ihr müsst nämlich verstehen, dass mich hier der Autor damals sehr in den Bann gezogen hat, immerhin Venedig und viel Zauber, aber das Ende, der damaligen Trilogie hat mich so brutal zurückgelassen, das ich Jahre lang ein Bogen um diesen Autor gemacht habe. Zwischenzeitlich gab es schon eine literarische Aussöhnung, aber hier ist wohl seine endgültige Wiedergutmachung? Schauen wir mal, ich werde berichten.


 
Und hier ist nun mein KiWi-Stapel. "Der freie Hund" spielt in Venedig und hier muss sich ein Commissario aus Sizilien mit der Stadt der Brücken herumschlagen. Mich hatte das Buch direkt angesprochen, aber nun gab es vorab schon einen kleinen Skandal dazu. Petra Reski, die in der Danksagung Erwähnung findet, hat per Gericht angeordnet, sie daraus zu streichen, denn sie habe mit dem Werk nichts zu tun. In einen offenen Brief erläutert sie, dass sie weder geholfen, noch irgendwelche Aussagen getroffen hatte, man habe sogar von ihren Werken abgeschrieben und das Buch sei absolut stümperhaft recherchiert. Der Verlag war gezwungen dazu eine Stellungnahme heraus zugeben, aber wirklich toll finde ich die Situation nicht, man geht da jetzt schon mit Vorbehalt dran, somit ist meine Freude auf Venedig mit Sizilianer getrübt. Lesen werde ich es trotzdem bald, aber schade, wenn die Vorfreude genommen wird. "Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst" ist ein neuer Nick Hornby und er ist herrlich zu lesen, eine Ehe in zehn Sitzungen, aber anders als gedacht und ein Spaß zu lesen. Ah, ihr merkt, auch das Werk habe ich schon in den Fingern und eine Meinung wird bald folgen. "Qube" endlich was Neues aus der Feder von Tom Hillenbrand und ich frohlocke und habe es somit schon verschlungen. Mein Gott, kann dieser Autor abwechslungsreich schreiben und ich mag es so gern, seinen Figuren zu folgen, ob nun kulinarisch, historisch, oder in der Zukunft. Meine Meinung ist übrigens HIER zu lesen.


Nun ist der Streifzug, durch meine Februar Neuzugänge schon vorbei und sind das nicht tolle Bücherschätze. Dieser wilde und bunte Mix wollte hier unbedingt einziehen und ist herzlich willkommen. Was mich besonders freut, ich habe schon 6 davon gelesen. Wie sah denn euer Februar aus? Ist eins meiner Bücher vielleicht auch bei euch eingezogen? Und welches möchtet ihr am liebsten sofort lesen? Ach, Bücher sind was Feines. Und Leute, der März wird, wie der Februar, ganz bestimmt, denn ich war beim Buchhändler und habe meine Buchbestellung abgeholt und was soll ich sagen, nach der Absage von der LBM musste ich meinen Buchhändler doch unterstützen, oder erst die Verlage und dann den Buchhändler. In NRW herrscht nämlich die Hysterie wegen Corona sehr an, aber was müssen die auch alle Karneval feiern, aber egal, es wäre eh gekommen, nur sind wir nun mittendrin und damit der Buchladen auch Umsatz macht, habe ich mich heldenhaft geopfert ...lach... immerhin musste ich ja einen Hamstereinkauf an der richtigen Stelle machen, nun bin ich gerüstet. Katzen kommen nun Monate aus, ich habe genug Tee und Bücher, die Welt kann nun na ja, nicht untergehen, aber weiter verrückt spielen ...lach... passt auf euch auf.

Ganz liebe Grüße
Eure, sich nun den nächsten Stapel vorknöpfende, Sharon 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.