Mittwoch, 24. April 2019

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherfreunde,

kennt ihr noch den Spruch: "Wir brauchen die Welt, aber die Welt braucht uns nicht!" Damals schon so wahr und heute jeden Tag ein Thema. Wer hätte gedacht, dass ein junges Mädchen aus Schweden, die Menschen beeinflusst, die Politiker in Bewegung setzt und eine Generation junger Menschen auf die Straße bringt. Die Klimabewegung ist aktueller denn je und die Uhr tickt lauter. Aber auch in der Literatur nimmt der Klimawandel immer mehr an Büchern zu, die Thematik lässt keinen los und so entstehen Geschichten, die entsetzten, aber auch wachrütteln sollen. Wir haben nur einen Planeten und diesen sollten wir bewahren und deshalb gibt es heute dieses Buch als Neuvorstellung:

 
Dry
Verlag: Sauerländer
Erscheinungsdatum: 22.05.2019

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.

Niemand glaubte, dass es so weit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.


Neal Shusterman hat sich, vor allem in der Jugend- und Fantasyliteratur einen Namen gemacht. Mich konnte er mit seiner Sythe Reihe begeistern (übrigens Teil 3 soll dieses Jahr noch raus kommen), aber auch schon mit seiner Vollendet Reihe hat er sich eine große Leserzahl erschrieben. Er schreibt unglaublich überraschend, fesselnd und sehr geschickt, diesmal holt er sich sogar seinen Sohn Jarrod zur Seite. Zusammen nehmen Sie sich ein ernstes Thema vor, nämlich Wasserknappheit. Viele Regionen haben damit schon zu kämpfen, aber wir Luxusländer können uns ein Leben ohne Wasser nicht einmal ansatzweise vorstellen. Knappheit, wie soll das aussehen? Deshalb finde ich es gut, das die beiden, es uns näher bringen, diese Kostbarkeit ihren Stellenwert aufzeigt und uns vielleicht etwas zum Umdenken bringt. Wer von euch hat das Buch auch schon entdeckt? Wer ist auch ein Fan vom Autor? Und habt ihr euch schon mit dem Klimawandel näher beschäftigt?

Ganz liebe Grüße
Eure, sich eigentlich auch viel mehr damit befassen müssende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.