Mittwoch, 1. Juli 2020

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Lesesuchties,

wie wäre es mal zu Abwechslung mit einem Roman über eine Frau, die ihren Weg finden muss. Wir wissen doch alle, das Träume einen beflügeln können, aber auch ausbremsen, zweifeln und vielleicht daran scheitern. Hier haben wir nun eine Frau, die im Leben enttäuscht wird und immer wieder an Beziehungen zu Männern scheitert und sich in ihrem Versuch, einen Roman zu schreiben flüchtet. Seit sechs Jahren arbeitet sie daran und stellt sich die Frage, ist sie schon zu alt, um sich als Autorin zu versuchen. Ich finde gerade diesen Blickwinkel interessant, weil kann man wirklich zu alt dafür sein? Aber schauen wir uns doch das Buch genauer an:

 
Writers & Lovers
Verlag: C.H. Beck
Erscheinungsdatum: 16.07.2020

Nach dem gefeierten Bestseller «Euphoria» erzählt Lily King in «Writers & Lovers» treffsicher, intelligent und mit ureigenem Humor die Geschichte einer ebenso starken wie zerbrechlichen jungen Frau - und von der Zerrissenheit zwischen den Zwängen der Gesellschaft und den eigenen Träumen von einem anderen Leben.

Als ihre Mutter plötzlich stirbt und Luke sie aus heiterem Himmel verlässt, verliert Casey den Boden unter den Füßen. Ohne wirklichen Plan landet sie mit einem Schuldenberg aus dem Studium in Massachusetts, wo sie beginnt, als Kellnerin zu arbeiten. Bei ihren Versuchen, sich aus einem Netz von Abhängigkeiten zu befreien, gerät sie immer wieder in Situationen mit Männern, die ihre Macht gegen sie ausspielen. Die einzige Konstante in ihrem Leben bleibt das Schreiben: Der Roman, an dem sie seit sechs Jahren arbeitet, wird ihr Fluchtort, ihr Schutzraum. Aber ist sie mit 31 Jahren nicht zu alt, um sich an den losen Traum eines Lebens als Schriftstellerin zu klammern? Ihre Entscheidung für das richtige Leben ist auch eine Entscheidung zwischen zwei Männern.   


Der Verlag hat dieses Werk schon einigen Bloggern zukommen lassen und es gibt schon leichte begeisterte Anmerkungen. Was ja nicht unbedingt was heißen muss, aber was man so vielleicht im Auge behalten sollte. Mich selbst spricht die Geschichte an, denn das Leben ist kein Wunschkonzert und ein paar Träume helfen aus Krisen heraus. Casey schreibt also und klammert sich an diesen Traum und doch hat sie Zweifel. Es gibt so viele Schreiberlinge die lange an einen Roman schreiben und spät diese Laufbahn einschlagen, also warum nicht einfach loslegen. Und was hat es mit diesen beiden Männern auf sich. Ich halte mal die Augen offen, was dieses hübsche Buch angeht, ihr auch? Wer hat es schon gelesen? Wer auf der Wunschliste stehen? Und will hier noch jemand ein Buch schreiben?

Ganz liebe Grüße
Eure, nur leidenschaftlich gerne Lesende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.