Mittwoch, 29. Juli 2020

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherabenteurer,

ich bin immer noch auf der Suche nach kanadischen Büchern und habe dieses unteranderem gefunden. Dieses Buch hat schon das Licht der Welt im Jahr 1984 entdeckt und gilt als moderner Klassiker. Mich persönlich spricht das Paar an, ein Träumer und eine Indianerin in einem VW Bus, das klingt nach herrlichen Road Trip und ist sofort auf meinem Wunschzettel gelandet und damit es euch auch so geht, kommt hier das Buch:
 

Volkswagen Blues
Verlag: Hanser
Erscheinungsdatum: 21.09.2020

Der kanadische Kultroman über eines der schönsten und ungewöhnlichsten Paare der Literatur, das in einem alten VW-Bus von Québec bis nach San Francisco fährt, ist unvergesslich.

Der Zufall führt sie zusammen. Jack Waterman, ein schweigsamer Träumer in der Schreibkrise, auf der Suche nach seinem Bruder Théo. Und die Halb-Innu Pitsémine, rastlos und lesewütig, wegen ihrer langen, dünnen Beine auch die Große Heuschrecke genannt. Mit einer Nähe, die nur Fremde verbindet, tun sie sich zusammen. Sie sichten alte Karten und Bücher, suchen das traurigste Chanson der Welt, und durchqueren auf Théos Spur in Jacks altem VW-Bus den Kontinent, von Québec bis San Francisco. Mit seinem Kultroman über eines der ungewöhnlichsten Paare der Literatur ist der gefeierte kanadische Autor Jacques Poulin endlich auch hier zu entdecken. Eine Roadnovel voller Weite, erzählt mit feinem Witz und einer seltenen Wärme. 


Ich bin jetzt schon angetan, aber ich frag mich, warum gibt es in den Vorschauen so wenig kanadische Titel. Es ist zwar wunderbar, wenn alte Titel wieder neuentdeckt werden und der Leser sie entdecken kann, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Kanada keine eigenen Bestseller gibt. Oder sind unsere Verlage hier gerade vorsichtig und heben sich die Erscheinungen für nächstes Jahr auf? Aber egal, der Titel wird auf jeden Fall bei mir einziehen. Wie gefällt euch das Buch? Habt ihr kanadische Bücher gefunden? Oder habt ihr eine Empfehlung für mich?

Ganz liebe Grüße
Eure, schon das erste rote Blatt am Amberbaum entdeckt habende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.