Montag, 13. Mai 2019

BÜCHERPOST im April ...

Hallo meine Bücherturmbaumeister,

der April hat uns mit super Wetter belohnt und der Mai spielt April. Was bleibt uns aber immer konsequent erhalten, Bücher! Davon können wir Bücherfreunde ja nicht genug bekommen. Somit sind einige buchige Schätzchen bei mir eingezogen und die wollen wir uns doch einmal genauer anschauen. So nach einer Buchmesse ist es ja so schwer, die Beherrschung wieder zugewinnen, aber ich glaube, es geht. Wollen wir? Dann schauen wir mal:


Dexter hat doch mehr als genug Platz!

 
Der Buchhändler ist diesen Monat, auch öfters besucht worden und der erste Stapel gehört ihm. "Nevermoor 2: Das Geheimnis des Wunderschmieds" es wird wieder gezaubert und da mir der erste Band gefallen hat, musste natürlich der Zweite her. "Zorngeboren" ist mein Ostergeschenk vom Hasi gewesen und ein Wunschbuch, weil ich so viel tolles schon darüber gehört hatte. "Schweigepflicht" hat sich der GöGa spontan ausgesucht, weil ihm der Klappentext so angesprochen hat und ich muss ja sagen, der Autor sieht ganz toll aus und wie könnte ich, bei einem Thriller, der einzieht, Nein sagen.


 
Der zweite Stapel hat auch mit dem Buchhändler zu tun, denn dort gibt es ja immer viel zu entdecken. "Schräge Typen" habe ich aus der Grabbelkiste gefischt. Eigentlich bin ich kein Tom Hanks Fan, zumindest mag ich ihn nicht so als Schauspieler, aber der Mann an sich, scheint extrem sympathisch zu sein und so habe ich es mitgenommen. "Morgen irgendwo am Meer" hatte ich vorbestellt und was soll sich hier noch erklären, ich liebe die Bücher der Autorin. Dieses scheint wieder ein ganz besonderes Schmuckstück zu sein. "Im Wald" ist ein literarischer Spaziergang durch die Natur und Rita Mielke hat da wirklich ein paar tolle Begriffe ausgesucht und uns eine kleine Geschichtswanderung damit geschenkt. Die Lesung dazu war auf jeden Fall wunderbar.


 
Ein Stapel voller wunderbarer Schätze. "Taste the Wild" ist ein Kochbuch und enthält kanadische Leckereien. Da der Mann schon oft in Kanada war und dieses Land sehr liebt, muss es doch auch in die heimische Küche, oder? Aber allein die Bilder sind schon Urlaub. Übrigens hättet ihr die ganzen Zettel sehen müssen, nachdem der GöGa durch war, es wird bald köstlich. "Der geheime Garten" ist wieder eine zauberhafte MinaLima Ausgabe und ganz ehrlich, die braucht einfach jeder Buchliebhaber. Genauso wie ich!


 
Ein Stapel voller Schmuckausgaben. Okay, es ist nicht so, dass ich diese Bücher nicht schon in einer anderen Ausgabe hätte. Oder das ich nicht schon das eine oder andere gelesen hätte. Aber schlägt hier nicht das Buchliebehaberherz höher! Diese Ausgaben sind einfach ein Hingucker und man spürt die Liebe bei der Gestaltung. Das sind einfach Buchschätze mit dem besonderen Etwas und ich freu mich immens, diese Schmuckstücke auszupacken und nochmals ganz neu zu entdecken. Geschichten sind ja wie Freunde und Klassiker bleiben einen lange erhalten. Also schaut sie euch doch auch mal genauer an. Und könnt ihr mich ein bisschen verstehen? "Stolz und Vorurteil", "Sinn und Sinnlichkeit" und "Jane Eyre".


 
Der letzte Stapel ist ein bunter Mix und von allem etwas dabei. "Irgendwo zwischen Liebe un Musterhaus" hat mich ganz überraschend vom Verlag erreicht. Es beschreibt den Scheideweg in unserem Leben, wollen wir Familie, oder doch lieber viel reisen, muss ich unbedingt ein Haus bauen. Manche Freunde gehen diesen Weg und manche einen anderen, aber wohin passt man selber. Ich finde, das klingt wirklich vielversprechend und ich mag es wirklich gerne lesen. Danke. "Morgen ist heute schon vorbei", der Inhalt ist jetzt nicht wirklich etwas Neues, viele Probleme, ein ungewöhnliches Team und ein Roadtrip, davon gibt es schon viele Bücher, aber hier hatte der Verlag mit, für Leser von ..., Anne Freytag geworben und da werde ich doch hellhörig und dann war die Autorin auch noch Pressesprecherin vom Londoner Bürgermeister und da muss ich es einfach lesen, ist doch wohl ganz klar! "Space Opera" ist eine moderne Version des Grand Prix, bloß das der Verlierer hier auch noch für die Vernichtung seines Planeten verantwortlich ist, das nenne ich mal Druckaufbau! Klingt nach einen mega Lesespaß. "Die Stille des Todes" ist ein Thriller aus spanischer Feder und klingt noch Hochspannung pur und ist wohl der Auftakt, denn zwei weitere Bücher sollen folgen. Das klingt doch nach atmosphärischer Urlaubslektüre für den Garten.


Nun ist der Streifzug, durch meine April Neuzugänge schon vorbei und sind das nicht tolle Bücherschätze. Dieser wilde und bunte Mix wollte hier unbedingt einziehen und ist herzlich willkommen. Leider hatte ich noch keine Zeit, um eins davon zu lesen, aber ein Gericht habe ich schon kosten dürfen, köstlich. Wie sah denn euer April aus? Ist eins meiner Bücher vielleicht auch bei euch eingezogen? Und welches möchtet ihr am liebsten sofort lesen? Auch, Bücher sind was Feines. 

Ganz liebe Grüße
Eure, jetzt Bücher streicheln gehende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.