Mittwoch, 10. Juni 2020

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherbestauner,

seit ich Babylon Berlin gesehen habe, merke ich, dass ich dieser Zeit geschichtlich doch nicht so abgeneigt bin, wie ich immer dachte. Sonst war das immer für mich ein Tabu und man wollte sich mit diesem Teil der deutschen Geschichte gar nicht befassen. Aber nun wird mir immer klarer, dass mir so vieles gar nicht bekannt ist und ich diese Zeit einfach neu und anders entdecken muss. Immerhin beeinflusste sie so vieles im Nachhinein und gibt uns auch noch heute einige Rätzel lauf. Hier also ein Buch, was zwischen den Weltkriegen spielt und sich mit Kunst beschäftigt. Ein Thema was tatsächliche diese Zeit begleitet hat und hier mit dem Versuch nach der Wahrheit, der Einbildung und er Täuschung spielt. Ob sich darin wirklich das Licht der Erkenntnis finden lässt? Schauen wir es uns erst einmal an.
 

Im gleißenden Licht der Sonne
Erscheinungsdatum: 01.07.2020

In den turbulenten Zwischenkriegsjahren ist in Berlin nichts, wie es scheint. Die junge Kunststudentin Emmeline imitiert bekannte Künstlerporträts für Werbekampagnen und lässt sich auf riskante Bekanntschaften ein. Der Kunstkritiker Julius überschätzt sich gnadenlos selbst und tappt damit in die Falle. Und der jüdische Anwalt Frank versucht verzweifelt, seinen Prinzipien treu zu bleiben. Kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs flüchtet man sich im Kunstmilieu in Rausch und Übermut – am weitesten geht der junge Kunsthändler Matthias, der einen Skandal auslöst und die Leben der anderen auf den Kopf stellt ... 


Gerade was Kunstschätze angeht, ist noch vieles im Verborgenen und manches wird wohl auch auf ewig verschollen bleiben. Aber spannend, wenn in den Nachrichten ein Beitrag auftaucht, der von einem verschwunden Kunststück und Neufund berichtet. Was müssen das für undurchsichtige Zeiten gewesen sein und welche kriminelle Gedanken dahinter stecken. Dieser Roman spielt mit dieser Zeit und der Macht der Mächtigen und von Intrigen, die zerstörerische Ausmaße annehmen. Ach, ich finde, das klingt nach spannender Lektüre, die einen entführt, mitreißt und aufs Beste unterhält, dazu noch der Gedanke zur Wahrheitsfindung und ich musste es auf die Wunschliste packen. Was sagt ihr zum Buch? Habt ihr auch eure Lust an Geschichtsentdeckung gefunden? Und könnte das auch etwas für euch sein?

Ganz liebe Grüße
Eure, über sich selbst überrascht seihende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden deines Kommentars bstätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datentschutzerklärung von Google gelesen und akzeptiert hast.